Chicken Nuggets auf Teller

Butterschmalz zum Frittieren

Wer von knusprig-krossen Schnitzeln oder Chicken Nuggets träumt, wird Butaris lieben. Doch nicht nur die Klassiker gelingen mit Butterschmalz in der Fritteuse hervorragend. Auch frittiertes Gemüse mit herrlichem Tempura-Teig oder süße Krapfen und Donuts schmecken dank Butaris herrlich kross und lecker. Das liegt daran, dass Butterschmalz wie gemacht fürs Frittieren ist, da der Rauchpunkt bei über 200 °C liegt.

Knusprig-krosse Geschmacksexplosionen

Der Vorteil von Butaris gegenüber herkömmlichen Frittier-Ölen: Der Geschmack ist feiner und der Geruch deutlich dezenter. Zudem ist es für besonders heiße Genüsse geeignet. Butaris Butterschmalz kannst du aufgrund seiner hohen Erhitzbarkeit also auch ganz einfach für Fondues verwenden.

Butaris Butterschmalz Steak in der Pfanne

Unsere sechs Geling-Tipps fürs Frittieren mit Butterschmalz

 

1.) Auf die richtige Temperatur kommt es an!

Gib die Zutaten erst in das flüssige Butaris, wenn es zwischen 170 °C und 190 °C heiß ist. Ist es zu lau, dringt das Fett in die Zutaten ein. Ist es zu heiß, werden die Speisen zu schnell knusprig. In beiden Fällen bleiben die Gerichte innen roh.

2.) Temperaturtest!

Zum Testen der Temperatur einfach einen Holzkochlöffel in den Topf halten. Bilden sich Bläschen, ist das Fett heiß genug. Du kannst auch ein Stück Weißbrot vorfrittieren. Ist es nach wenigen Sekunden knusprig, kann es losgehen.

3.) Für wenig Spritzer!

Damit es möglichst wenig spritzt beim Frittieren, einfach die Zutaten vorher trockentupfen und Tiefkühlkost wenn möglich komplett auftauen lassen. So ist weniger Wasser zum Spritzen in der Pfanne.

4.) Lass dir Zeit!

Zutaten nach und nach frittieren. Zu große Portionen lassen Butaris abkühlen. Beim Frittieren kommt es nämlich auf die richtige Temperatur an.

5.) Vermeide Verunreinigungen!

Streife überschüssige Panade, Teig, Mehl oder Ei vor dem Frittieren ab. So bleibt das Frittierfett schön sauber.

6.) Richtig würzen!

Würze das Frittiergut nicht über dem Topf und auch erst nach dem Frittieren. Denn Salz, Zucker & Co. sind für das Fett eine Belastung und beinträchtigen die Hitzestabilität. Salz entzieht deinem Gargut zudem Wasser, wodurch es wieder vermehrt zu Spritzern kommen kann und deine Kruste nicht richtig kross wird.

Das könnte dich auch interessieren:

Fondue auf Tisch mit Fleisch

Beim Fondue kommt es nicht nur auf die richtige Auswahl von Fleisch und Gemüse an. Auch das Fonduefett spielt eine entscheidende Rolle. Erfahre hier, ob sich Butterschmalz für dein Fondue eignet.

Verschiedene Rezeptbilder in Collage

Appetit bekommen? Viele weitere leckere Rezepte rund ums Kochen, Braten und Frittieren findest du in unserer Rezeptsammlung.

Ausrufezeichen und Fragezeichen auf gelben Hintergrund

Manche Fragen lassen sich kurz und knapp beantworten. Und genau das findest du in den FAQs. Dort haben wir die am meisten gestellten Fragen zusammengefasst.