Rezept des Monats November 2019

BUTARIS-Rezept Rinderschmorbraten mit Gemüse-Pappardelle

Herrlich deftig

Grau in grau – so sieht es im November meist in unseren Breitengraden aus. Die Sonne lässt sich nur noch selten blicken, die Bäume sind nahezu kahl und hier und da muss man schon wieder Autoscheiben freikratzen. Doch nicht nur das Wetter erlebt einen Wandel, auch die eher leichteren Speisen auf den Tellern werden hierzulande durch würzige, deftigere Gerichte abgelöst. Ein beliebtes Gericht an kalten Tagen ist für viele ein Klassiker wie Rinderbraten, der viel zu lecker ist, um ihn nur an Festtagen oder sonntags zu genießen. Die Zubereitung ist meist einfach, nur das Schmoren im Ofen braucht viel Zeit, damit das Fleisch schön zart wird. Wir verwenden in unserem BUTARIS Rezept „Rinderschmorbraten mit Gemüse-Pappardelle“ gut abgehangene und hochwertige Rinderschulter, die beim Schmoren schön saftig bleibt. Klassischerweise werden Fleischgerichte wie diese meist mit Kartoffeln in jeder Form gegessen. Wir verzichten auf die kohlenhydratreiche Beilagen-Variante und servieren zu unserem Rinderbraten, der in BUTARIS angebraten und in einem Wein-Brühe-Gemüse-Sud geschmort wird, Karotten- und Zucchini-Gemüsestreifen mit frittierter Selleriewurzel und Johannisbeeren. Raffiniert und köstlich! Viel Spaß beim Nachkochen.

Die Besonderheit von BUTARS
BUTARIS Butterschmalz ist für alle Zubereitungsmöglichkeiten geeignet und verfeinert jedes Gericht mit seiner feinen Butternote. Feinschmecker lieben BUTARIS auch wegen der hervorragenden Kocheigenschaften; denn es ist hoch erhitzbar, spritzt nicht und brennt auch bei hohen Temperaturen – anders als Butter – nicht an. Außerdem enthält es keine Laktose, keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Emulgatoren – dafür aber die wertvollen Vitamine A, D und E.
Abdruck honorarfrei / Belege erbeten
Bildnachweis: © BUTARIS