Rezept des Monats Februar 2019

BUTARIS REZEPT Rosenkohl Pilzgemüse Gnocchi

Rosenkohl, die kleinen Kraftpakete

Der Rosenkohl, auch Kohlsprossen oder Brüsseler Kohl genannt, spaltet die Gemüter: Denn nicht jeder mag den intensiven, leicht bitteren Geschmack des kleinen runden Wintergemüses. Aber wer es liebt, kann meistens gar nicht genug von ihm bekommen. Seinen Namen verdankt der Rosenkohl seinem Erscheinungsbild, das an eine geschlossene Rose erinnert. Die kleinen runden Köpfe sind die Knospen der Rosenkohlpflanze. Besonders gut schmecken die Röschen nachdem sie den ersten Frost abbekommen haben, da die enthaltende Stärke in Zucker umgewandelt wird und der Kohl so ein aromatischeres und milderes Aroma bekommt. Zudem enthält der Rosenkohl eine große Extraportion Vitamin C, aber auch Zink, reichlich Magnesium und viele Ballaststoffe. Kurzum - er ist eine wahre Vitaminbombe mit gerade mal 40 kcal pro 100g. Besonders lecker schmeckt Rosenkohl, wenn er im Ofen zubereitet wird, wie in unserem Rezept des Monats Februar 2019: Rosenkohl-Pilzgemüse mit Gnocchi vom Blech. In diesem vegetarischen Ofengericht werden Rosenkohl, Möhren, Pilze und mit Rote-Bete-Pulver eingefärbte Gnocchi in Butterschmalz angebraten und anschließend mit Sahne und Bergkäse überbacken. Verfeinert wird das Ganze mit frischem Thymian und Shiso-Kresse. Das farbenfrohe Gericht ist einfach zuzubereiten und absolut köstlich!

Die Besonderheit von BUTARIS
BUTARIS Butterschmalz ist für alle Zubereitungsmöglichkeiten geeignet und verfeinert jedes Gericht mit seiner feinen Butternote. Feinschmecker lieben BUTARIS auch wegen der hervorragenden Kocheigenschaften; denn es ist hoch erhitzbar, spritzt nicht und brennt auch bei hohen Temperaturen – anders als Butter – nicht an. Außerdem enthält es keine Laktose, keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Emulgatoren – dafür aber die wertvollen Vitamine A, D und E.
Abdruck honorarfrei / Belege erbeten
Bildnachweis: © BUTARIS